• Foto: Yvonne Most

 BKJ    Weitere Aktivitäten im Fachbereich Kooperationen und Bildungslandschaften



Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.


bkj.de
MIXED UP PREIS Start Up 2013>>
Traumatical - das ganz und gar selbstgemachte Klassenmusical

Eine Kooperation der Sophie-Scholl-Gesamtschule Berlin und der gemeinnützigen Musical&Co-Evergreen UG

Selbst geschrieben, selbst komponiert - und selbst produziert!

TRAUMATICAL ist ein augenzwinkerndes Meta-Musical über das Thema „Was ist ein Musical? Oder: Was soll ein Musical sein?“ - ausgedacht und aufgeführt von Kindern / Jugendlichen ist es ein Stück für die ganze Familie. Den Erwachsenen wird einen Spiegel vorgehalten, nach dem Motto: So erleben wir euren Scheiß!

Wer kennt sie nicht – die Höhen und Tiefen bei der Entwicklung von Projekten? Es gibt immer den Punkt, wo man fürchtet: „Das wird nie was“. Die Schüler*innen werden unruhig und haben das Gefühl, die Geschichte kommt nicht so recht voran. Es waren die Schüler*innen, die Unterstützung von außen wollten und Musical&Co in die Klasse geholt haben. Übrigens: Schon Musical&Co entstand aus der Idee einer 11jährigen Berliner Grundschülerin.

26 vierzehnjährige Gesamtschüler*innen bringen mit Hilfe von drei Erwachsenen eine neu entwickelte Musiktheater-Aufführung auf die Bühne - in einem sehr kreativen Ping-Pong-Work-in-Progress-Verfahren. Das Stück wurde inhaltlich kollektiv von der 9.14 Musikklasse entwickelt, die Musik wurde es von Aljoscha Kupsch (14) und Karl Henn komponiert. Zuweilen entstand ein Wettbewerb der beiden Komponisten. Dann wurde der bessere Song ohne Ansehen der Person von der Klasse durch Abstimmung ausgewählt. Häufig der des jüngeren Komponisten…

Die Schüler*innen entwickelten Ideen, Szenen, arbeiteten sie aus, verbesserten sie unterstützt durch Fragen und Anregungen. Die Musik entstand zeitgleich - ebenfalls im dramatischen Diskurs.  Es gibt klassische Musical- und Shownummern sowie Rock, Soul, Marschmusik, R´n´B´ und Rap. Alle Stücke wurden von den Komponisten selbst getextet – gelegentlich unterstütz von Co-Autor*innen. MUSICALundCO fügte die Szenen der Jugendlichen und die Musikstücke zusammen. An Hand der ausgeschrieben Szenen (mitwachsendes Libretto) wurde weiter gearbeitet. Die Schüler*innen lernten die aufgeschriebenen Texte und machten sie wieder zu ihren eigenen.

Die gemeinnützige Musical&Co Evergreen UG und die Sophie Scholl Gesamtschule wollen auch in Zukunft gemeinsam miteinander und mit anderen Projekte verwirklichen, ihre Erfahrungen teilen und vertiefen. Während der TRAUMATICAL-Kooperation entstand die Idee zu einer KREATIV AG (Pimp YOUR Project! Verwirkliche DEINEN Traum). Die KREATIV AG ist als eine prozessorientierte Arbeitsgemeinschaft angelegt. Das Angebot richtet sich auch an schuldistanzierte und schulverweigernde Jugendliche. Junge Menschen können in der KREATIV AG selbstgewählte Projekte entwickeln, fortführen und realisieren. Die jungen Kreativen, die KursleiterInnen und externe ExpertInnen wirken zusammen.

Aus dem Stand wurde das Musical der 9. Gesamtschulklasse fürs Theatertreffen der Jugend nominiert. Während des Entwicklungsprozesses wurden Crowdfunding-Experten auf das Projekt aufmerksam und nominierten es für einen Wettbewerb, der über 1000 Euro in die Klassekasse spülte.

Das Projekt der 9.14 Musik-Klasse wäre auf jeden Fall „etwas“ geworden. Vermutlich etwas anderes. Dass es TRAUMATICAL wurde – ein ganzes, ein eigenes, neues, abendfüllendes Stück, dass die Klasse es selbst finanzierte und dass es so erfolgreich wurde, das lag an der Kooperation mit Musical&Co – einem externen Partner, der Kultur und wirtschaftliches Überleben im Sinn hat. Es lag an der Offenheit der Lehrer, ihr Projekt für einen Dramaturgie-Profi zu öffnen und auch „Ökonomie“ und wirtschaftliches Denken ins Projekt zu lassen. Auch die Bereitschaft der Eltern und der Schule, die Möglichkeiten des Web 2.0 zuzulassen und auszuloten, spielte eine wichtige Rolle.

Besonders beeindruckend fand die MIXED UP Fachjury, „dass alle Dimensionen von den Schülern wahrgenommen wurden, von der Regie, über die Aufführung bis hin zur Finanzierung des Projekts über Crowdfunding. Das trägt zur Selbststärkung der Schüler bei, denn alle Aspekte der kulturellen Produktion werden durch die teilnehmenden Schüler*innen selbst gestaltet.“

 

Weitere Informationen:

Die Kooperationspartner

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.musical-co.net/ueber-uns/wie-alles-begann/

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.musical-co.net/fur-alle-ab-10/erwartungen-ubertroffen-zusammenarbeit-mit-berliner-sophie-scholl-schule-entwickelt-sich-ohnegleichen/

Projekteinblicke

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.musical-co.net/berichte/traumatical-urauffuhrung-03-12-2012/

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.musical-co.net/berichte/traumatical-darf-die-9-14-weitertraumen/

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.musical-co.net/presse/aus-der-presse/musicalco-ankundigungen-faz-net/

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.musical-co.net/berichte/wer-braucht-schon-glee-reaktionen-auf-das-klassenmusical-traumatical/


nach oben | zurück
Diversität anerkennen
Inklusion umsetzen
Zusammenhalt stärken
Seite drucken | PDF der Seite erstellen | Seite empfehlen deliciousWhatsapp | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz