• Foto: Yvonne Most

 BKJ    Weitere Aktivitäten im Fachbereich Kooperationen und Bildungslandschaften



Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.


bkj.de
MIXED UP PREIS 2013>>
Die Aquanauten

Das Theater Osnabrück in Kooperation mit der Niedersäschischen Auslandsgesellschaft, dem Museum am Schölerberg, dem Zoo Osnabrück, den Stadtwerken Osnabrück, dem Lernstandort Nackte Mühle und vier Osnabrücker Schulen

„Eigentlich ist es unlogisch, dass unser Planet Erde und nicht Wasser heißt, sind doch 75 % der Erdoberfläche von Wasser bedeckt.“ So heißt es auf der Website der Aquanauten, einem Musiktheaterprojekt, das die kostbare und lebensnotwendige Ressource Wasser ins Zentrum einer kreativen Auseinandersetzung stellt und Schülern*innen unterschiedlicher Schulformen ermöglicht, ihre in Workshops entwickelten Ideen musikalisch und schauspielerisch auf die Bühne zu bringen.

So wie Astronauten das All erkunden, so erforschten die Aquanauten das Wasser. Über einen Zeitraum von zehn Monaten näherten sich zwei Schulklassen des 6. Jahrgangs der Integrierten Gesamtschule und der Felix-Nussbaum-Schule sowie die Kindertheatergruppe „Die Theatermäuse“ dem Thema und entwickelten gemeinsam mit Regiesseurin Julia Haebler, dem musikalischen Leiter An Hoon Song und den Theaterpädagogen des Theaters Osnabrück eine abenteuerliche Wasseroper. Wie nehme ich Wasser im Alltag wahr? Welche globalen Zusammenhänge sind wichtig beim Thema Wasser? Welche Klänge hat das Wasser eigentlich…? Mit Fragen wie diesen tauchten die 80 teilnehmenden Kinder zunächst in die Welt des Wassers ein. In vier Workshops verschiedener Umweltbildungseinrichtungen erlebten sie das Element „Wasser“ in Theorie und Praxis. Diese Erfahrungen flossen anschließend in die Theaterarbeit ein. Der Komponist Gerhard Müller-Hornbach vertonte das von Schülern*innen der Ursulaschule entwickelte Libretto, die musikalische Umsetzung übernahm das Schulorchester des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums.

Vor allem Schüler*innen, die ggf. nicht per se aus einem musik- und theaterinteressierten Milieu kommen, sollten die Chance haben, aktiv an dem Projekt zu partizipieren. Zudem sollte der Austausch zwischen Schüler*innen verschiedener Schulformen gefördert werden, indem explizit eine Hauptschule, eine Gesamtschule und ein Gymnasium involviert wurden.

Die einzelnen Gruppen trafen sich ein Mal wöchentlich in ihren Schulen bzw. im Theater Osnabrück zum Probieren. Angeleitet von den Theaterpädagogen des Theaters Osnabrück lernten die Mitwirkenden nach und nach, kleine Szenen zu improvisieren, erarbeiteten Stimm- und Körpertraining und setzten sich mit den Themen der vier Umweltworkshops auseinander. Im Zentrum standen Fragen nach den Klängen des Wassers und nach unserem Umgang mit dieser lebenswichtigen Ressource: Wie nehme ich Wasser im Alltag wahr? Wie reagiert mein Körper auf Wasser oder Wassermangel? In welchen globalen Zusammenhängen befindet sich der Wasserkreislauf? Wie kann ich mich in Osnabrück dazu verhalten?

Diese Fragen hatte sich zuvor auch die 6. Klasse der Ursulaschule gestellt, mit der in drei Workshops die Grundlagen für das Libretto der Aquanauten entwickelt wurden. Entstanden ist eine spannende Geschichte:

Dem Wasserplanet Aquania wird von der Erde Wasser abgesaugt – zwielichtige Klempner haben dafür ein riesiges Rohr gebaut. Die Aquanier entsenden einen “Raumfisch” mit fünf Aquanauten auf die Erde, um herauszufinden, was genau da los ist. Nach weltweiten Erkundungen werden die Aquanauten in Osnabrück fündig: Mithilfe ihres klugen Bordcomputers und des Osnabrücker Mädchens Johanna entschlüsseln sie das Geheimnis des versteckten Wassers. Aber kann Aquania noch gerettet werden?

„Die Aquanauten“ beschreiten innovative Wege einer künstlerisch-inhaltlichen Auseinandersetzung mit dem Thema "Wasser als Ressource". Schul- und institutionenübergreifend wurde hier über den Zeitraum von 10 Monaten in einem Netzwerk von elf Institutionen und 80 Schüler*innen verschiedener Schularten zusammengearbeitet.

Die MIXED UP Fachjury zeigte sich beeindruckt von diesem umfassenden Netzwerkansatz: „Die Aquanauten sind ein Musterbeispiel für Kulturelle Bildung, die nachhaltig wirken kann, indem sie Kindern unterschiedlicher Schulformen ein aktuelles Umweltthema mithilfe künstlerischer Zugänge und in Kooperation mit verschiedenen Akteuren nahe bringt. In enger Zusammenarbeit mit verschiedenen Schulen wird hier ein gesellschaftlich relevantes Thema ganzheitlich erarbeitet und trägt zu nachhaltigen Bildungserlebnissen der beteiligten Schüler*innen bei.

Fotos: Uwe Lewandowski

 

Weitere Informationen:

Kooperationspartner

Öffnet externen Link in neuem FensterTheater Osnabrück

Öffnet externen Link in neuem FensterDeursche Bundesstiftung Umwelt

Öffnet externen Link in neuem FensterNiedersächsische Auslandsgesellschaft

Öffnet externen Link in neuem FensterFelix-Nussbaum-Schule

Öffnet externen Link in neuem FensterIntegrierte Gesamtschule Osnabrück

Öffnet externen Link in neuem FensterErnst Moritz Arndt Gymnasium Osnabrück

Öffnet externen Link in neuem FensterGymnasium Ursulaschule Osnabrück

Öffnet externen Link in neuem FensterZoo Osnabrück

Öffnet externen Link in neuem FensterMuseum am Schölerberg Osnabrück

Öffnet externen Link in neuem Fenster Lernort Nackte Mühle Osnabrück

Öffnet externen Link in neuem FensterStadtwerke Osnabrück

Projekteinblicke

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.aquanauten-os.de

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.ndr.de/regional/niedersachsen/emsland/aquanauten107.html

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.ndr.de/regional/niedersachsen/emsland/aquanauten109.html


nach oben | zurück
Diversität anerkennen
Inklusion umsetzen
Zusammenhalt stärken
Seite drucken | PDF der Seite erstellen | Seite empfehlen deliciousWhatsapp | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz