• Foto: Yvonne Most

 BKJ    Weitere Aktivitäten im Fachbereich Kooperationen und Bildungslandschaften



Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.


bkj.de
REGULÄRER PREIS 2012>>
Kultur.Klassen - Kulturelle Bildung im Schul- und Kindergartenalltag verankern

Der Kultur- und Schulservice Bamberg in Kooperation mit Schulen und Kindertagesstätten in Stadt und Landkreis Bamberg

Kulturelle Bildung stärker und dauerhaft an Schulen und Kindertagesstätten etablieren – kein geringeres Ziel setzt sich der Kultur- und Schulservice Bamberg (KS:BAM) – und gründete im Jahr 2010 das Pilotprojekt Kultur.Klassen, das sich binnen kürzester Zeit zum Erfolgsmodell entwickelte.  

Im ersten Pilotjahr nahmen zehn Schulen und zwei Kindertagesstätten aus der Stadt und dem Landkreis Bamberg teil. Jeder „Kultur.Klasse“ wurde eine bestimmte Anzahl von Unterrichtseinheiten zur Verfügung gestellt, um kulturelle Bildungsangebote umzusetzen. So konnten im ersten Pilotjahr rund 1.400 Schulstunden in Kultureller Bildung in insgesamt 25 Klassen realisiert werden. Im zweiten Pilotjahr kamen acht weitere Schulen hinzu, so dass derzeitig 45 Klassen in 20 Bildungseinrichtungen an den Kultur.Klassen teilnehmen. Mittlerweile arbeiten im Rahmen der „Kultur.Klassen“ über 60 qualifizierte, kulturpädagogische Kooperationspartner in rund 200 Projekten mit derzeit 20 teilnehmenden Bildungseinrichtungen aus der Stadt und dem Landkreis Bamberg zusammen. Dazu gehören Kindertagesstätten, Grund-, Förder-, Mittel-, Wirtschafts- und Realschulen sowie Gymnasien und die Caritas Fachakademie für Sozialpädagogik, in der Erzieherinnen und Erzieher ausgebildet werden. Dank der flexibel angelegten Projektstruktur ist es gelungen, fast alle Kultur.Klassen in den Regelunterricht zu integrieren – wahlweise in den Vor- oder Nachmittagsunterricht, als gesamte Klasse oder Jahrgangsstufe, als jahrgangsübergreifende Projekte, Wahlpflichtfach oder Ganztagesklasse.  

Dass der im Kulturamt ansässige Kultur- und Schulservice Bamberg die Gesamtkoordination übernimmt, gehört zu den wesentlichen Gelingensbedingungen der „Kultur.Klassen“. So können sich die Fachkräfte ganz auf die inhaltliche Umsetzung der Projekte konzentrieren. Der KS:BAM bündelt das kulturelle Bildungsangebot der Region in Projektkatalogen, aus denen die Lehrer*innen der „Kultur.Klassen“ passende Projekte auswählen. Die Vermittlung erfolgt über die Mitarbeiter*innen des Kulturamtes, die den Kontakt zwischen Lehrer*innen, Erzieher*innen und den Kooperationspartnern herstellen. Zudem übernimmt das Kulturamt die finanzielle Abwicklung nach Beendigung des Kooperationsprojekts und holt Feedback von den beteiligten Fachkräften ein. Auch werden Austauschtreffen und Fortbildungen für Lehrerinnen, Erzieher*innen und Kulturschaffende organisiert.  

Mit den „Kultur.Klassen“ gelingt es dem Kulturamt Bamberg auf einmalige Weise,  vorhandene Ressourcen der Kulturellen Bildung in Stadt und Landkreis zu bündeln und diese kontinuierlich und langfristig an Schulen und Kindertagesstätten zu etablieren. Die Einbeziehung des Landkreises verschafft auch Kindern und Jugendlichen im ländlichen Raum mehr kulturelle Teilhabe.  

Mit den Kulturklassen zeigt der Kultur- und Schulservice Bamberg eindrucksvoll auf, wie kommunal gut verankerte Strukturen innovative und nachhaltige Modelle schaffen!  

 

Weitere Informationen:

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.ks-bam.de


nach oben | zurück
Diversität anerkennen
Inklusion umsetzen
Zusammenhalt stärken
Seite drucken | PDF der Seite erstellen | Seite empfehlen deliciousWhatsapp | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz