• Foto: Yvonne Most

 BKJ    Weitere Aktivitäten im Fachbereich Kooperationen und Bildungslandschaften



Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.


bkj.de
REGULÄRER PREIS 2011>>
Schule macht Museum – Museum macht Schule

Die Kunsthalle Göppingen in Kooperation mit der Grundschule Hohenstaufen

Kein Getrampel schallt durchs Treppenhaus, kein Gekicher dringt aus den Klassenräumen. Um die Sekretärin der Grundschule Hohenstaufen ist es gespenstisch ruhig geworden. Alle 38 Kinder aus der Zwergschule des Göppinger Stadtteils sind für zwei Wochen in die Kunsthalle umgezogen und haben sämtliche Tische und Bänke mitgenommen. Ein außergewöhnlicher Lernort wartet dort auf sie: Umgeben von Kunstwerken in einer der großen Ausstellungshallen der Kunsthalle Göppingen sollten die Kinder 10 Schultage lang Lesen, Schreiben, Rechnen, Sachkunde lernen, vor allem aber vieles über die Welt der modernen Kunst erfahren.

Schule - inmitten von Kunst - wurde hier selbst zum Teil des Bildes, zur lebendigen Skulptur. Nicht nur ihren gesamten Unterrichtsalltag erlebten die Schüler*innen in der Kunsthalle Göppingen. Täglich nahmen sie an spannenden und vielfältigen museumspädagogischen Aktivitäten teil. „Die Kinder kamen aus dem Staunen nicht heraus“, so der Schulrektor Martin Straub.

Die Schüler*innen erkundeten die Kunsthalle als „terra incognita“, ganz im Sinne der Humboldtschen Expedition, die ferne Welten erkundet und ein Forschertagebuch führt. Dem Forschen und Experimentieren kam eine große Bedeutung zu. Ein Entdeckerbuch wurde zu einem ganz persönlichen Begleiter und Dokument, in dem die Schüler*innen ihre Erkenntnisse in den zwei Wochen sukzessive darstellen konnten. Eine Entdecker-Mütze, eine mit dem Slogan „Kunsthallen-Entdecker – Kunst findet statt“ bedruckte Baseball-Kappe zierte ihre Häupter, erfüllte sie mit Stolz und präsentierte das Projekt nach außen.

Die kunstpädagogischen Methoden gingen neue und spannende Wege und ließen unkonventionelle Umsetzungen zu: so bauten die Schüler*innen im Hof der Kunsthalle Göppingen eine riesige Kultur aus Alltagsgegenständen, ein Denkmal für die Bildwürdigkeit der Dinge. Sie lernten verschiedenen Kunstwerke der Sammlung kennen, die um sie herum und mit ihnen ausgestellt wurden, und setzten sich mit den Werken kreativ und praktisch auseinander.

Der Unterricht der verschiedenen Fächerverbünde wurde jeden Tag mit künstlerischen Handlungsfeldern und verschiedenen Kunstwerken verknüpft. So entdeckten die Schüler*innen, dass das Quadrat sowohl in der euklidischen Geometrie eine zentrale Rolle spielt als auch in der konkreten Kunst. Sie erlebten, dass Kunst mit Erfindung zu tun hat und lernten im Rahmen einer Museumsrallye sämtliche Mitarbeitern*innen des Hauses kennen.

In Bildung stecke das Wort Bild. Daher lege die Kunsthalle viel Wert auf Kontakte mit Schulen, so der Direktor der Göppinger Kunsthalle. Nebenbei hat sein Haus ein sehr lebendiges Kunstwerk als vorübergehende Leihgabe gewonnen. Denn nichts anderes waren die Kinder, als sie leicht erhöht auf einem Podest in „Halle unten“ an ihren Schulbänken saßen und aufmerksam dem Unterricht folgten.  

 

Weitere Informationen:

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.kunsthalle-goeppingen.de

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.goeppingen.de

 

Kommentar:

Öffnet externen Link in neuem FensterMuseum macht Schule, Südwestpresse, 22.06.2011  

 

Pressemitteilungen:

„Schule macht Museum – Museum macht Schule“.

Die Grundschule Hohenstaufen zog für das gemeinsame Projekt in die Kunsthalle Göppingen. Kunsthalle Göppingen, 11.10.2011

Opens external link in new windowmehr  

 

Dokumentation:

"Schule macht Museum - Museum macht Schule". Zu bestellen direkt bei der Kunsthalle Göppingen: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailkunstvermittlung(at)goeppingen.de.


nach oben | zurück
Diversität anerkennen
Inklusion umsetzen
Zusammenhalt stärken
Seite drucken | PDF der Seite erstellen | Seite empfehlen deliciousWhatsapp | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz