• Foto: Yvonne Most

 BKJ    Weitere Aktivitäten im Fachbereich Kooperationen und Bildungslandschaften



Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.


bkj.de
REGULÄRER PREIS 2011>>
Perspektiven öffnen – Migration als Stärke fördern

Die Elbstation Akademie in Kooperation mit der Stadtteilschule am Hafen und weiteren Schulen, Hamburg

Herzstück der Kooperation zwischen der Elbstation Akademie und der Stadtteilschule am Hafen sowie weiteren Hamburger Stadtteilschulen sind Medien- und Theaterprojekte mit bildungsbenachteiligten Jugendlichen. Pro Jahrgang (à ein Schuljahr) arbeiten Schüler*innen aus ausgewählten Hamburger Schulen zweimal pro Woche ergebnisorientiert und eigenständig an Medien- und Theaterprojekten. In drei Projektgruppen – Radio, Theater und Film & Foto – erar­beiten sie unter fachlicher Anleitung eigene Me­dien­­- und Theaterproduktionen. Die Arbeitsergebnisse werden jeweils halbjährlich vor Publikum in Hamburger Theatern präsentiert (Halbjahres- und Abschlusspräsentation), online veröffentlicht und auch im lokalen Radio ausgestrahlt. Die Elbstation zertifiziert die erbrachten Leistungen und erlernten Kompetenzen der Jugendlichen mit dem Kompetenznachweis Kultur.

Darüber hinaus können die Jugendlichen auf Wunsch am „Lotsenprogramm“ teilnehmen: Ehrenamtliche Bildungslotsen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedener Hamburger Unternehmen, übernehmen eine Art „Paten­schaft“ für einen Jugendlichen der Elbstation, um diesen während der Pro­jektlaufzeit bei indivi­duellen Fragen und Problemen zu unterstützen und zu fördern. Die Jugendlichen profitieren von den Berufs- und Lebens­erfah­rungen ihrer Lotsen und erhalten wertvolle Anregungen für den eigenen Bildungs- und Berufsweg. Die Lotsen wiederum bekommen Einblick in interkulturelle Jugendwelten und stärken ihre sozialen Kompetenzen. Nach dem ersten Projektjahr haben die Teilnehmer*innen die Möglichkeit, am Nachfolge-Programm „Alumni  an Bord!“ teilzunehmen: Sie können einmal pro Woche in ihrer Lieblingsgruppe arbeiten, erhalten je nach Bedarf individuelle Bildungsberatung, Einzelcoaching zur Berufsorientierung (Praktikumsvermittlung, Ausbildungsplatzsuche), Hausaufgabenhilfe und können an Bewerbungstrainings teilnehmen.

„Bessere Bildungs- und Berufschancen für bildungsbenachteiligte Jugendliche!“  - so lautet das Leitziel des Projektes „Elbstation“. Es bietet Jugendlichen eine individuelle Förderung von Medien-, Sprach- und interkulturellen Kompetenzen, um ihre persönlichen und beruflichen Chancen zu erhöhen. So haben sie die Möglichkeit, verschiedene Medien kennen zu lernen, die für die nachhaltige Sprach-, Schreib- und Leseförderung geeignet sind. Im Fokus stehen dabei Schlüsselqualifikationen wie Teamfähigkeit, Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein.

Die Elbstation Akademie ist ein einzigartiges Projekt, das eine attraktive Auseinandersetzung mit Sprache fördert und Schlüsselkompetenzen vermittelt. Das Projekt läuft schon im fünften Jahr und verzeichnet Erfolge: Fast alle Teilnehmer*innen entscheiden sich, einen höheren Bildungsabschluss anzustreben. Die Medien- und Kulturprojekte der Elbstation möchten die Potentiale Neuer Medien und Theaterarbeit vor allem zur Inklusion Jugendlicher mit Migrationshintergrund nutzen. Migration wird hier nicht als Defizit, sondern als Stärke begriffen!  

 

Weitere Informationen:

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.elbstation.de

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.schule-am-hafen.eu


nach oben | zurück
Diversität anerkennen
Inklusion umsetzen
Zusammenhalt stärken
Seite drucken | PDF der Seite erstellen | Seite empfehlen deliciousWhatsapp | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz