• Foto: Yvonne Most

 BKJ    Weitere Aktivitäten im Fachbereich Kooperationen und Bildungslandschaften



Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.


bkj.de
REGULÄRER PREIS 2010>>
ELEMENTANZ

Eine Kooperation zwischen dem TAnzpädagogische Projekt SchulTanz (TAPST) des Arbeitsförderungszentrums und der Marktschule Bremerhaven

Schule mal ganz anders! Generationen verbinden, kulturelle und naturwissenschaftliche Inhalte in einem Projekt zusammenführen, Kinder aus bildungsfernen Schichten an Kultur heranzuführen: so lauteten die hoch gesteckten Ziele der Initiatoren*innen des generationenübergreifenden Tanzprojekts ELEMENTANZ. Eine komplette Schule kreiste in Form von naturwissenschaftlichen Experimenten, Tanz und dem Fachunterricht sechs Wochen lang um das Thema Elemente. Rund 270 Grundschüler*innen der Marktschule Bremerhaven, 29 experimentierfreudige Senioren*innen der unterschiedlichsten Altersgruppen und einzelne Mitwirkende um die 50 gerieten unter der Anleitung von vier Choreografen und Beteiligung des städtischen Orchesters Bremerhaven über Wochen in Bewegung.

„Tanzen bewegt den ganzen Menschen im Herz, im Hirn und im Körper“, so die Projektleiterin Claudia Hanfgarn. ELEMENTANZ hatte nicht allein zum Ziel, Menschen zum Tanzen bringen. Es wollte neue Verknüpfungen schaffen: zwischen Schülern*innen und Senioren*innen, Stadtteil und Stadttheater, Tänzern und Lehrern, Naturwissenschaft und Kunst. Damit nicht genug. Das Kollegium der Marktschule hat in der sechswöchigen Projektphase den gesamten Unterricht auf das Projektthema abgestimmt und den Schulalltag auf den Kopf gestellt. Ob Mathe, Deutsch, Sachkunde, Religion, Kunst oder Englisch: jedes Fach hat sich dem Thema der Elemente angenommen, es wurde Feuer gemacht, mit Thermometern experimentiert, es wurden Segelflieger gebaut, Geschichten über Engel geschrieben, Kinder haben in der Erde gewühlt, Steine bemalt, Wassertiere mikroskopiert und Geräusche geraten. Und schließlich die erlebten Erfahrungen als „Tanz der Elemente“ auf die Bühne gebracht.

Die Projektarbeit auf drei unterschiedlichen Ebenen (naturwissenschaftliche Experimente, Tanz/Bewegung und Fachunterricht) ermöglichte es den Kindern, alle Aspekte des Themas zu begreifen und bildete sämtliche Facetten des Lernens ab. ELEMENTANZ hat damit die Bedeutung und Wirkung Kultureller Bildung an Schulen und insbesondere die Rolle von Tanz in der Verknüpfung mit Lerninhalten in beeindruckender Weise aufgezeigt.

 

Weitere Informationen:

Öffnet externen Link in neuem Fensterafz/TAPST


nach oben | zurück
Diversität anerkennen
Inklusion umsetzen
Zusammenhalt stärken
Seite drucken | PDF der Seite erstellen | Seite empfehlen deliciousWhatsapp | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz