• Foto: Yvonne Most

 BKJ    Weitere Aktivitäten im Fachbereich Kooperationen und Bildungslandschaften



Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.


bkj.de
REGULÄRER PREIS 2009>>
Musikalisches Gesamtkonzept

der Gesamtschule Horn in Zusammenarbeit mit freischaffenden Künstlern*innen 

Eine schuleigene Konzertreihe mit professionellen Musikern*innen, eine Instrumentenwerkstatt, eine Schülerfirma, ein Cajon-Orchester und schließlich ein eigenes Festival: Die Bezeichnung „grundmusikalisiert“ trifft für die Gesamtschule Horn auf vielen Ebenen zu. 

Möglich macht dieses rege Musikleben der Gesamtschule vor allem ein hochgradig engagiertes Musiklehrerteam. Noch bis vor drei Jahren besaß kaum eines der Schüler*innen ein eigenes Instrument. Eine schulinterne Umfrage ergab, dass nur drei Kinder der Klassen 5-10 ein Instrument erlernten. Mittlerweile hat sich diese Zahl vervielfacht. Und die musikalischen Aktivitäten der Schüler*innen gehen über das Spielen eines Instrumentes noch weiter hinaus: Mit großer Motivation vertreiben sie ihre selbstangefertigten Cajones über ihre Schülerfirma „Wood´n´box“. Verantwortungsbewusst widmen sie sich dem Bau, Verkauf und Spiel des südamerikanischen Perkussionsinstrumentes. Scheinbar ganz nebenbei verbinden sich hier die kulturellen Bildungsangebote mit berufsbildenden Elementen und fördern nicht nur musikalisches, sondern auch handwerkliches und marktwirtschaftliches Lernen.  

Über die Stadtgrenzen hinaus bekannt sein dürfte die Gesamtschule Horn zudem über ihre Konzertreihe „Horner Nachtcafé“, mit der sie erheblich zur kulturellen Belebung ihres Stadtteils beiträgt. Professionelle Musiker, die im Rahmen dieser Konzertreihe auftreten, bringen sich parallel im Schulunterricht ein und bereichern den musikalischen Schwerpunkt der Schule durch ihre künstlerischen Impulse.  

Diese und zahlreiche weitere Aktivitäten wie zum Beispiel die Produktion von eigenen Kinderliedern bündelt die Gesamtschule Horn innerhalb ihres „Musikprofils Popularmusik“. Auch die klassische Musik findet in diesem Profil ihren Platz, bewusst verzichtet jedoch wird auf die gängige Abstufung der so genannten Unterhaltungsmusik. Die musikalische Grundbildung setzt dort an, wo sich die Kinder und Jugendlichen mit ihren unterschiedlichen Vorkenntnissen und Erfahrungen befinden. Für die Künstler*innen und Musiklehrer*innen der Gesamtschule Horn ist Musikunterricht im sozialen Brennpunkt musikalische Sozialarbeit. Praktisch, interkulturell, erlebend, forschend, analysierend und bearbeitend machen sie ihren Schülern*innen Musik zugänglich.  

Diesen Erfolg bescheinigte auch die letzte Schulinspektion. Sie stellte fest, dass ein Großteil der Schülerschaft ihren Musikbereich als besonders identitätsfördernd erleben. Dank ihres facettenreichen Musikschwerpunkts zeichnet sich die Schulkultur der Gesamtschule Horn durch ein hohes Maß an aktiver Mitgestaltung der Schülerinnen, durch Partizipation und selbstbestimmtes Lernen aus.  

 

Weitere Informationen:

Öffnet externen Link in neuem FensterMusikprofil der Gesamtschule Horn

Öffnet externen Link in neuem FensterChristian von Richthofen (Künstler)


nach oben | zurück
Diversität anerkennen
Inklusion umsetzen
Zusammenhalt stärken
Seite drucken | PDF der Seite erstellen | Seite empfehlen deliciousWhatsapp | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz