• Foto: Yvonne Most

 BKJ    Weitere Aktivitäten im Fachbereich Kooperationen und Bildungslandschaften



Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.


bkj.de
REGULÄRER PREIS 2007>>
Nix wie weg!

Ein Projekt der Musik- und Kunstschule der Stadt Osnabrück in Kooperation mit der Rückertschule

Zu diesem Zweck standen ihnen weitere kompetente Partner zur Seite: Gemeinsam mit Studierenden des Instituts für Musik der örtlichen Fachhochschule brachten sie ein „tierisches“ Kunststück auf die Bühne, mit dem sie auf verschiedenen Aufführungen Jung und Alt begeisterten!

Das Projekt „Nix wie weg“ steht exemplarisch für zahlreiche Angebote, die die Musik- und Kunstschule der Stadt Osnabrück in Kooperation mit 85% der Schulen ihrer Stadt durchführt. Kein Wunder, denn mit ihren qualifiziert besetzten Abteilungen für Musik, Bildende Kunst und Theater verfügt die Einrichtung über eine kulturspartenübergreifende Infrastruktur, die sie als kompetenter Kooperationspartner für alle Schulformen der Stadt äußerst attraktiv macht.

Für die Osnabrücker Schulen hält die Musik- und Kunstschule ein eigens entwickeltes Konzept bereit, das sich insgesamt über dreieinhalb Jahre erstreckt. Mittels „musischer Förderklassen“ ermöglicht sie für die Schulen Angebote in den Sparten Musik, Theater und Kunst: Von der ersten bis zur zweiten Klasse belegen die Kinder von jeweils drei benachbarten Grundschulen einen einjährigen Kurs „Elementare Musikpädagogik“, der durch einen halbjährigen Kurs „Bildende Kunst“ ergänzt wird. In der dritten Klasse schließlich entscheiden sich die Kinder für ein Instrument oder belegen einen Kurs der Bildenden Kunst. Zusätzlich singen alle Kinder im Chor. Im vierten Schuljahr erarbeiten die Schülerinnen und Schüler ein Musiktheaterstück, bei dem sie wahlweise als SchauspielerInnen, SängerInnen, TänzterInnen und BühnenbildnerInnen auf der Bühne agieren.

Die Angebote werden im Laufe der dreieinhalb Jahre sowohl in den Räumlichkeiten der Schulen als auch in der Kunst- und Musikschule durchgeführt. Somit findet eine kontinuierliche Nutzung außerschulischer Bildungsorte bei gleichzeitiger Einbindung der außerschulischen Fachkräfte in die schulischen Lern- und Lebenswelten statt.  

Mit ihrem umfassenden Konzept sorgt die Musik- und Kunstschule für nahezu flächendeckende künstlerische Angebote an den Schulen und ermöglicht so kulturelle Bildungsgelegenheiten für einen Großteil der Osnabrücker Kinder. Die Einrichtung setzt damit den kommunalpolitischen Auftrag einer Stadt um, die sich bereits zu Begin der 1980er Jahre die kulturpolitische Breitenarbeit ins Stammbuch geschrieben hat. [Laudatio lesen]

 

Weitere Informationen:

Öffnet externen Link in neuem FensterMusik- und Kunstschule der Stadt Osnabrück

Öffnet externen Link in neuem FensterRückertschule in Osnabrück


nach oben | zurück
Diversität anerkennen
Inklusion umsetzen
Zusammenhalt stärken
Seite drucken | PDF der Seite erstellen | Seite empfehlen deliciousWhatsapp | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz