• Foto: Yvonne Most

 BKJ    Weitere Aktivitäten im Fachbereich Kooperationen und Bildungslandschaften



Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.


bkj.de
REGULÄRER PREIS 2007>>
Herbartschule & Philharmonie

Eine Reise, die in vielerlei Hinsicht neue Welten eröffnete: Nicht nur lernten die Kinder das Konzerthaus und die Menschen, die darin arbeiten, aus nächster Nähe kennen.

Seit November 2006 erleben die Schülerinnen und Schüler der offenen Ganztagsschule einen Musik-, Tanz- und Sprachunterricht der ganz besonderen Art: Im Rahmen des Pilotprojektes „ReSonanz & AkzepTanz“ gestalten AbsolventInnen des Salzburger Orff-Instituts regelmäßig den Schulunterricht und begeben sich gemeinsam mit den SchülerInnnen und LehrerInnen in vielseitig angelegte künstlerische Schaffensprozesse. Als oberster Grundsatz für die Kooperationspartner gilt, die gesetzten Lernziele durch den beständigen Einsatz spielerischer Mittel nahe zu bringen. Und gleichzeitig steht für die Kinder ein ganz besonderes Ziel im Mittelpunkt: Die eigene Aufführung in der Philharmonie!

Das Zusammenwirken der SchülerInnen und LehrerInnen mit den Fachkräften der Philharmonie Essen und des Orff-Instituts der Universität Mozarteum Salzburg ist eingebettet in das Gesamtprojekt „Herbartschule & Philharmonie“, das im Rahmen einer dauerhaft angelegten Kooperation unterschiedlichste Ebenen und Formen der Zusammenarbeit vereint. So ist im Laufe der Zeit ein lebendiges und kontinuierliches Miteinander zwischen der Grundschule und dem Konzerthaus gewachsen, das regelmäßige Besuche der SchülerInnen in der Philharmonie sowie Aufführungen der KünstlerInnen im Schulgebäude umfasst und gleichzeitig die gemeinsame Gestaltung regelmäßiger Bildungsangebote in der Schule, wie zum Beispiel die Gründung eines Schulchores, mit einschließt.

Hinter dieser intensiven und bundesweit bisher einmaligen Dauerkooperation zwischen dem Konzerthaus und der Herbartschule steht das Leitziel, in dem von Bildungsbenachteiligung und sozialen Problemen gekennzeichnetem Essener Stadtteil Katernberg neue Perspektiven für die Chancengerechtigkeit und kulturelle Teilhabe der Kinder zu entwickeln. Ein Großteil der SchülerInnen der Herbartschule verfügen über unterschiedlichste Migrationshintergründe – eine Tatsache, die von den beteiligten Fachkräften als großes Potential aufgefasst wird.

Die Philharmonie Essen übernimmt in vorbildlichem Maße Mitverantwortung für das Entwicklungspotential ihrer Stadt und insbesondere für die in ihr lebenden Kinder. Als hochkulturelle Einrichtung verfügt sie überdies über ein fundiertes Konzept zur Öffnung hin zu den Lern- und Lebenswelten der Kinder- und Jugendlichen. Mittels einer eigenst für Kinder eingerichteten Homepage sowie im Rahmen von Kinderkonzerten und zahlreichen Interaktions- und Kommunikationsangeboten steht die Philharmonie Essen in außergewöhnlich regem Kontakt zu ihrem jungen Publikum.[Laudatio lesen]

 

Weitere Informationen:

Öffnet externen Link in neuem FensterTheater und Philharmonie Essen GmbH

Öffnet externen Link in neuem FensterGGS Herbartschule Essen


nach oben | zurück
Diversität anerkennen
Inklusion umsetzen
Zusammenhalt stärken
Seite drucken | PDF der Seite erstellen | Seite empfehlen deliciousWhatsapp | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz