MIXED UP Preis Ländlicher Raum

// Die Preiskategorie Ländlicher Raum

Dünn besiedelte Regionen stellen Kooperationen zwischen Kultur und Bildung vor besondere Herausforderungen: Abseits von urbanen Strukturen braucht es spezifische Lösungen, um (neue) Zugänge zu eröffnen, den Weg von A nach B zu organisieren und geeignete Kulturpartner für die geplanten Kooperationsvorhaben zu finden. MIXED UP ermuntert Kooperationsteams aus ländlichen Gegenden, ihre Lösungen beispielgebend für andere Bildungspartnerschaften zu präsentieren.

// Voraussetzungen zur Bewerbung

Sie bringen mehr Kulturelle Bildung aufs Land und/oder in strukturarme Regionen und schaffen dort kulturelle Erfahrungsräume?

Bewerben Sie sich um den MIXED UP Preis Ländlicher Raum, wenn ...

  • ... Ihr Kooperationsteam jenseits städtischer Gebiete in einem weitläufigen Siedlungs- und Landschaftsraum mit geringer Bevölkerungs- und Bebauungsdichte agiert.
  • ... Ihr Kooperationsteam ungünstigen Strukturmerkmalen (Infrastruktur, Wirtschaftsstruktur und Bevölkerungsstruktur) zum Trotz nach kreativen Lösungen sucht, um vor Ort vielfältige kulturelle Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche zu schaffen.
  • ... Ihr Kooperationsteam die lokale (Dorf-)Gemeinschaft mitgestaltet und den Dialog der Generationen stärkt.

 

Weitere Informationen zum Thema:

MIXED UP Finalisten Ländlicher Raum 2018

MIXED UP Preisträger Ländlicher Raum 2018

MIXED UP Finalisten Ländlicher Raum 2017

MIXED UP Preisträger Ländlicher Raum 2017

Eckhard Mittelstädt (2012/2013): Formen und Formate Freier Darstellender Künste. In: Wissensplattform Kulturelle Bildung Online

Nach oben