• Foto: Yvonne Most

 BKJ    Weitere Aktivitäten im Arbeitsbereich Kultur macht Schule



Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.


bkj.de
NACHRICHTEN >>
/// Kubinaut-Partnerbörse #6: Urbanes Lernen



In diesem Jahr widmet sich die Kubinaut-Partnerbörse Kulturelle Bildung dem Thema „Urbanes Lernen“ mit vier unterschiedlichen Themenschwerpunkten. Es geht um Projektentwicklung, Lernende Institutionen, Kulturelle Bildung und den Bildungsraum Stadt sowie um Förderprogramme. Eingeladen sind Berliner Akteur*innen der Kulturellen Bildung.

Für den Erfolg von Projekten in der Kulturellen Bildung ist eine gute Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Projektpartnern von wesentlicher Bedeutung. Intensiver Austausch und Vernetzung sind Ziele der Partnerbörsen.

In diesem Jahr widmet sich die Partnerbörse dem Thema „Urbanes Lernen“ mit vier unterschiedlichen Themenschwerpunkten:

  • Projektentwicklung: Wie erstelle ich einen Förderantrag mit Hilfe eines Spieles?
  • Lernende Institutionen oder wer bildet eigentlich wen? Drei beispielhafte Museumsprojekte präsentieren ihre partizipativen Formate mit der Stadtgesellschaft
  • Kulturelle Bildung trifft Bildungsraum Stadt: Drei Akteur*innen / Institutionen präsentieren ihre Projekte für Kinder und Jugendliche zum Urbanen Lernen
  • Geldbörse: Fördermittelgeber*innen präsentieren ihre Förderprogramme

Die Partnerbörse Kulturelle Bildung wurde 2013 von Kulturprojekte Berlin und der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin ins Leben gerufen.

Die Kubinaut-Partnerbörse Kulturelle Bildung richtet sich an alle Berliner Akteur*innen der Kulturellen Bildung – ob Schule, Kita, Künstler, Kunstvermittler, Jugendkultureinrichtung, Musikschule, Kulturinstitution, Sozialverein oder Bürgerinitiative. Das Format will zu einer Verdichtung des Feldes beitragen und den Prozess der Professionalisierung der Kulturellen Bildung in Berlin unterstützend begleiten.

Weitere Informationen

Termin: 05. Oktober 2017
Ort: ATRIUM, Berlin Reinickendorf

Thema: „Urbanes Lernen“
Programm

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

231 mal gelesen

nach oben | zurück



Diversität anerkennen
Inklusion umsetzen
Zusammenhalt stärken
Seite drucken | PDF der Seite erstellen | Seite empfehlen deliciousWhatsapp | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz