• Foto: Yvonne Most

 BKJ    Weitere Aktivitäten im Fachbereich Kooperationen und Bildungslandschaften



Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.


bkj.de
MIXED UP WETTBEWERB 2017 >>
Grußwort der Niedersächsischen Kultusministerin, Frauke Heiligenstadt
Foto: Tom Figiel

Kulturelle Bildung bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich kritisch und kreativ mit ihrem Lebensumfeld und gesellschaftlichen Entwicklungen auseinanderzusetzen. Die Teilnahme an Angeboten aus den Bereichen Tanz, Theater, Film, Zirkus, Musik oder Bildender Kunst ermöglicht es Kindern und Jugendlichen, sich frei zu entfalten. Ein Lernen mit Kunst und Kultur fördert aktive Mitgestaltung und selbstbestimmtes Handeln. Damit möglichst viele Schülerinnen und Schüler Zugang zu kulturellen Bildungsangeboten erhalten, ist eine enge Zusammenarbeit von Schulen mit Einrichtungen der Kulturellen Bildung wünschenswert.

Mit dem Ausbau der Ganztagsschulen in Niedersachsen, dem Herzstück des 2014 verabschiedeten Bildungspakets „Zukunftsoffensive Bildung“, soll genau diese Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern der Kulturellen Bildung gefördert werden. Denn gerade in Ganztagsschulen spielen neben dem Unterricht auch das Ganztags- und das außerschulische Angebot eine wichtige Rolle. Zusätzliche, fest verankerte kulturelle Bildungsangebote eröffnen den Schülerinnen und Schülern neue Erfahrungsräume. Sie nehmen aktiv an künstlerisch-kulturellen Prozessen teil und können ihre kreativen Fähigkeiten weiterentwickeln.

Im gemeinsamen Modellprojekt SCHULE:KULTUR! versuchen wir ferner, einen Weg zur Kulturellen Schulentwicklung zu ebnen. Das Programm bietet über drei Jahre hinweg die Möglichkeit zu einer kontinuierlichen Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen Schulen und außerschulischen Kulturpartnern. Die Qualität der Kooperationen wird durch begleitende Qualifizierungen und Fachtage sichergestellt. So möchten wir eine feste Verankerung der kulturellen Bildung bei den Teilnehmerschulen erreichen.

Für all diese Initiativen braucht es starke Partnerschaften, die zwischen schulischer und außerschulischer Alltagsrealität für gemeinsam abgestimmte Bildungskonzepte einstehen. Mit dem "MIXED UP Länderpreis Niedersachsen" werden wir modellhafte kulturelle Bildungspartnerschaften in unserem Bundesland sichtbar machen und aufzeigen, welchen wertvollen Beitrag Kulturkooperationen mit Schulen zu einer umfassenden Ganztagsbildung an vielen Orten leisten können. Ich lade Sie daher herzlich ein, Ihre Kooperationserfahrungen vorzustellen und mit anderen zu teilen. Auf diese Weise tragen wir gemeinsam zu einer vielfältigen Bildungslandschaft bei, in der alle Kinder und Jugendlichen kulturelle Teilhabe erfahren.

Ich danke den Bundes- und Landesvereinigungen Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ und LKJ) für die Durchführung des Wettbewerbs und freue mich auf viele spannende Beiträge aus Niedersachsen. Allen Bewerberinnen und Bewerbern wünsche ich viel Erfolg beim diesjährigen MIXED UP Wettbewerb!

 

Frauke Heiligenstadt
Niedersächsische Kultusministerin

 

 


nach oben | zurück



Diversität anerkennen
Inklusion umsetzen
Zusammenhalt stärken
Seite drucken | PDF der Seite erstellen | Seite empfehlen deliciousWhatsapp | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz